Allgemeine Verkaufsbedingungen (AVB)
Version 1.0 vom 15. Mai 2010

INHALTSVERZEICHNIS

PRÄAMBEL

Der Online-Shop der Website www.rochedor.fr wurde durch die GMBH FOYER DE LA ROCHE D'OR erstellt. Diese zeichnet als Betreiberin dieser Website.

Jede über den Online-Shop der Website www.rochedor.fr getätigte Bestellung beinhaltet die vorgängige Annahme der vorliegenden Allgemeinen Verkaufsbedingungen (AVB).

Folglich anerkennt der Kunde, vollumfänglich darüber informiert zu sein, dass sein Einverständnis betreffend den Inhalt der vorliegenden Allgemeinen Bedingungen keiner handschriftlichen Unterschrift dieses Dokuments bedarf, soweit der Kunde die im Rahmen des Online-Shops der Internet-Website präsentierten Produkte online zu bestellen wünscht.

Diese Allgemeinen Verkaufsbedingungen sind anwendbar auf sämtliche Verkäufe von Produkten durch den Verkäufer mittels der Website zuhanden seiner Kunden.

Es ist klar angegeben, dass der Verkäufer nicht der Hersteller der Produkte ist.

Der Kunde verfügt über die Möglichkeit, die vorliegenden Allgemeinen Bedingungen entsprechend Artikel 1369-4 des französischen Gesetzbuchs zum Zivilrecht (‚Code Civil‘) herunterzuladen, zu speichern oder zu editieren.

Die Gesamtheit dieser Informationen liegt in französischer Sprache vor. Der Kunde erklärt, über die volle Geschäftsfähigkeit zu verfügen, die ihm erlaubt, Rechtsgeschäfte im Sinne der vorliegenden Allgemeinen Bedingungen zu tätigen.

Diese Bedingungen betreffen ausschließlich natürliche, nichtkaufmännische Personen.

Die vom Verkäufer auf der Website präsentierten Angebote sind gültig am laufenden Tag und/oder solange es auf der Website durch den Verkäufer präsentiert wird.

DEFINITIONEN

Kunde: jede natürliche Person, die Produkte mittels der Website erwirbt.

Bestellung: Kaufauftrag des Kunden für ein oder mehrere Produkte und vom Verkäufer angenommen

Vertrag: die Bestellung des Kunden und die für diese Bestellung anwendbaren Allgemeinen Bedingungen

E-Mail: computerisiertes Dokument, das ein Benutzer erfasst, versendet oder zeitversetzt über ein Netz besucht

Partei(en): der Verkäufer und/oder der Kunde

Produkt: vom Verkäufer auf der Website zum Verkauf angebotenes Gut

Website: Webauftritt, der über die Adresse (URL) www.rochedor.fr abgerufen werden kann und auf welchem der Verkäufer die zum Verkauf bestimmten Produkte anbietet

Verkäufer: FOYER DE LA ROCHE D'OR, Gesellschaft mit beschränkter Haftung mit einem Stammkapital von 131.000 Euro, eingetragen im Handels- und Gesellschaftsregister von Besançon unter der Nummer 493 361 018, mit Sitz am Chemin du Muenot 25000 BESANCON, Umsatzsteueridentifikationsnummer FR 30493361018, Telefon: 03 81 41 47 47, Fax : 03 81 51 87 28, E-Mail : secretariat@rochedor.fr

ARTIKEL 1 - GEGENSTAND

Die vorliegenden Allgemeinen Bedingungen definieren die Rechte und Pflichten des Verkäufers und des Kunden im Rahmen des Verkaufs der Produkte mittels der Website.

Der Vertrag wird vom Verkäufer archiviert. Dieser garantiert dem Kunden den Zugang zu den im Artikel L134-2 des französischen Verbrauchergesetzbuchs (‚Code de la Consommation‘) vorgesehenen Bedingungen.

ARTIKEL 2 - INKRAFTTRETEN - DAUER

Die vorliegenden Allgemeinen Verkaufsbedingungen treten zum Datum ihrer Liveschaltung in Kraft.

Sie sind anwendbar auf den Kunden für die Dauer der zu erbringenden erworbenen Güter und Dienstleistungen.

Der Verkäufer behält sich das Recht vor, seine Allgemeinen Verkaufsbedingungen jederzeit zu ändern. Im Falle der Änderung der vorliegenden Allgemeinen Verkaufsbedingungen ist die zum Datum und zur Stunde der Bestellaufnahme geltende Version gegenüber dem Kunden anwendbar.

ARTIKEL 3 - BESTELLUNGEN

Gültigkeitserklärung
Jeder vom Kunden durch ein Häkchen bei „Ich nehme die Allgemeinen Verkaufsbedingungen an“ unterzeichnete Bestellschein stellt eine unwiderrufliche Annahme dar, die nur in den abschließend in den vorliegenden Allgemeinen Verkaufsbedingungen vorgesehenen Fällen als „Widerrufsrecht“ in Frage gestellt werden kann.

Um eine Bestellung aufzugeben, hat der Kunde jedem Schritt, den er zu durchlaufen hat, zu genügen und dem Verkäufer die ihn betreffenden Daten zu liefern. Der Kunde hat darüber zu wachen, dass er seine persönlichen Daten und seine Lieferadresse möglichst genau angibt, um jeglichen Irrtum oder jegliche Erschwernis bei der Lieferung zu vermeiden.

Der Kunde hat seine Bestellung im Detail und deren Gesamtpreis zu prüfen, bevor er diese bestätigt. Bis zum Abschluss der Bestätigung hat der Kunde die Möglichkeit, auf die vorangehenden Seiten zurückzugreifen und seine Bestellung sowie die zuvor gelieferten Informationen zu korrigieren und zu ändern.

Der Vertrag zwischen dem Verkäufer und dem Kunden ist zustande gekommen, wenn der Kunde den Knopf „Abschicken“ bei der Bestätigung seiner Bestellung anklickt. Die Gesamtheit der gelieferten Daten und die registrierte Bestätigung erlangen Beweiskraft bezüglich der Bestellung.

Bestätigung
Jede Bestellung ist Gegenstand einer Bestätigung des Verkäufers mittels E-Mail. Der Kunde ist angehalten, seine Bestellung auf Übereinstimmung zu prüfen.

Der Kunde hat beim Ausfüllen der Felder, die seine Identität betreffen, eine gültige elektronische Adresse zu liefern. Der Verkäufer kann nicht haftbar gemacht werden, falls die vom Kunden angegebene elektronische Adresse irrtümlich oder unvollständig wäre. Falls der Kunde die Bestellbestätigung nicht erhält oder im Falle einer Störung bei der Bestellung, ist der Kunde aufgefordert, seine Bestellung nicht zu erneuern und mit dem Verkäufer Kontakt aufzunehmen via Rubrik „Kontaktieren Sie uns“ oder telefonisch über die Nummer (33) 03 81 41 47 47.

Der Verkäufer vergewissert sich, dass die Bestellung erfasst worden ist, oder er wird den Kunden auffordern, diese zu erneuern. Im Falle der Kontaktnahme per E-Mail erhält er eine Antwort innerhalb 48 Stunden.

Der Verkäufer legt dem Kunden nahe, die Daten betreffend dessen Bestellung als Papierdokument oder auf einem vertrauenswürdigen elektronischen Datenträger aufzubewahren.

ARTIKEL 4 - PRODUKTE

Der Verkäufer präsentiert auf seiner Website die zu verkaufenden Produkte mit den notwendigen Merkmalen unter Einhaltung von Artikel L111-1 des französischen Verbraucherschutzgesetzes (‚Code de la consommation‘). Dieses sieht vor, dem potenziellen Verbraucher die Möglichkeit zu bieten, vor der endgültigen Bestellung die wesentlichen Merkmale der Produkte, die er zu erwerben wünscht, zu kennen.

Die vom Verkäufer präsentierten Angebote sind nur solange Vorrat gültig. Der Verkäufer behält sich das Recht vor, das Produktsortiment gemäß der von den Lieferanten auferlegten Beschränkungen zu ändern.

ARTIKEL 5 - PREISE

Unsere Preise sind in Euro angegeben und tragen der am Tag der Bestellung anwendbaren Umsatzsteuer (‚T.V.A.‘) Rechnung.

Jede Änderung des gesetzlichen Satzes der Umsatzsteuer (‚T.V.A.‘) wird automatisch auf den Preis der Produkte abgewälzt.

Unsere Preise tragen den Lieferkosten nicht Rechnung. Diese werden zusätzlich in Rechnung gestellt und in der endgültigen Validierung der Bestellung angegeben.

Unsere Preise können ohne Vorankündigung geändert werden. Indessen werden die Preise dem Kunden auf der Basis der zum Zeitpunkt der Validierung der Bestellung geltenden Preise in Rechnung gestellt und sind für den laufenden Tag gültig.

Der Gesamtpreis der Bestellung wird vor der Validierung der Bestellung angegeben und im vom Verkäufer versandten Bestätigungs-E-Mail übernommen.

Die Bezahlung des Gesamtpreises der Bestellung hat bei der Bestellung zu erfolgen. Zu keinem Zeitpunkt können die überwiesenen Beträge als Anzahlungen oder Ratenzahlungen betrachtet werden.

ARTIKEL 6- ZAHLUNGSMODUS

Der Kunde garantiert dem Verkäufer, dass er über die allenfalls notwendigen Berechtigungen verfügt, um den von ihm bei der Validierung des Bestellscheins gewählten Zahlungsmodus zu nutzen.

Der Kunde hat die Wahl, seine Bestellung mittels Bankkarte, Bank‑ oder Postscheck zu begleichen.

Mittels Bankkarte

Die sichere Zahlung wird über PAYBOX SYSTEM getätigt. Wenn der Kunde aufgefordert wird, seine Bestellung zu bezahlen, wird er auf die PAYBOX-Plattform geleitet, die ihm dann eine SSL (https)-verschlüsselte Seite anzeigt. Nach Erfassen der Kartendaten durch den Kunden und nach Durchlaufen verschiedener Kontroll‑ und Betrugsbearbeitungsfilter, tätigt PAYBOX SYSTEM die Berechtigungsanfrage beim Bankkartennetz oder beim betreffenden ausschließlichen Emittenten. Der Kunde wird anschließend wieder auf die Website www.rochedor.fr umgeleitet mit dem Ergebnis seiner Zahlung (Angenommen/Abgelehnt/Annulliert).

Der Verkäufer behält sich das Recht vor, jedwede Bearbeitung der Bestellung und jedwede Lieferung zu suspendieren, falls die für Fälle von Nichtbezahlung offiziell akkreditierten Organismen die Berechtigung zur Zahlung mittels Bankkarte verweigern.

Mittels Bank‑ oder Postscheck

Jede mittels Bank‑ oder Postscheck bezahlte Bestellung wird erst bei Inkasso der Zahlung behandelt.

Einzig die von einer im Mutterland Frankreich domizilierten Bank emittierten Schecks sind für die Bezahlung zugelassen.

Die Lieferfristen sind vom Datum des Erhalts der Zahlung an neu zu berechnen.

Der Kunde hat den ordnungsgemäß ausgefüllten, unterzeichneten und auf die Order „Foyer de la Roche d'Or“ ausgestellten Scheck, zusammen mit einer Kopie der E-Mail, die die Bestellung bestätigt, an die folgende Adresse zu senden: „Foyer de la Roche d'Or“ 25042 BESANÇON cedex.

Das Inkasso der Schecks erfolgt bei deren Erhalt.

Die durch die Nutzung dieses Zahlungsmittels verursachten Bankgebühren aller Art werden dem Kunden vollumfänglich in Rechnung gestellt.

Jeder vom Verkäufer erhaltene Scheck, der mit keiner Bestellung in Zusammenhang gebracht werden kann, wird der Person zurückgesandt, die ihn mit der auf dem Scheck vermerkten Adresse gezeichnet hat.

Im Falle des Nichterhalts des Schecks über den Gesamtbetrag der Bestellung innerhalb von acht (8) Werktagen ab Bestelldatum annulliert der Verkäufer die Bestellung und informiert den Kunden per E-Mail.

Der Verkäufer behält sich das Recht vor, eine Lieferung oder die Erfüllung der Bestellung eines Kunden abzulehnen, der eine vorherige Bestellung nicht voll oder teilweise beglichen hätte oder mit welchem ein Zahlungsstreit anhängig ist.

Der Kunde verbleibt darüber verständigt, dass der Verkäufer betreffend Unterschlagung oder betrügerischer Nutzung irgendwelcher Zahlungsmittel nicht verantwortlich gemacht werden kann.

Der Verkäufer behält das volle und ganze Eigentum der verkauften Produkte bis zum vollkommenen Inkasso sämtlicher vom Kunden geschuldeten Beträge im Rahmen seiner Bestellung, inklusive Spesen und Gebühren.

Die Eigentumsübertragung an eine Drittperson eines beim Verkäufer durch den Kunden gekauften Produkts wird vom Verkäufer nicht übernommen.

Einzig der ursprüngliche Käufer dieses Produkts kann Anspruch auf den Zugang zu den Klauseln der vorliegenden Allgemeinen Verkaufsbedingungen erheben.

Der Verkäufer fügt dem Versandgut die Rechnung in Papierform betreffend die bestellten Produkte bei, falls die Rechnungs‑ und Lieferadresse identisch sind. Andernfalls wird die Rechnung an die Adresse der Person, die die Bestellung aufgegeben hat, adressiert.

ARTIKEL 7 –VERFÜGBARKEIT DER PRODUKTE

Im Falle der Nichtverfügbarkeit des bestellten Produkts, namentlich aufgrund unserer Lieferanten, wird der Kunde frühestmöglich informiert. Dieser hat die Möglichkeit, seine Bestellung zu annullieren. Diese Annullierung wird vom Kunden mittels des in der Rubrik „Kontaktieren Sie uns“ platzierten Kontaktformulars getätigt.

Der Kunde hat dann die Wahl, entweder die Rückvergütung, gegebenenfalls der überwiesenen Beträge, innerhalb spätestens 30 Tage nach deren Überweisung, oder einen Umtausch eines an Merkmalen und Preis gleichwertigen Produkts zu verlangen, wenn der Verkäufer in der Lage ist, es zu besorgen.

Falls ein Umtausch nicht möglich ist, behält sich der Verkäufer das Recht vor, die Bestellung des Kunden zu annullieren und die überwiesenen Beträge zurückzuerstatten.

ARTIKEL 8 - VERSANDKOSTEN

Die Porto‑ und Verpackungskosten werden automatisch im Laufe des Bestellprozesses hinzugerechnet.

Diese Kosten werden gemäß untenstehender Tabelle berechnet:

GEWICHT des BRIEFES

Versandgebühren im Mutterland Frankreich (€ inkl. USt)

Versandgebühren außerhalb Mutterland Frankreich (€ inkl. USt)

0 bis 800 g

inkl. USt

7€ inkl. USt

801 g bis 1200 g

4€ inkl. USt

8€ inkl. USt

über 1200 g

5€ inkl. USt

9€ inkl. USt

 

ARTIKEL 9 - LIEFERUNG

Die Produkte werden an die vom Kunden bei der Bestellung als Lieferadresse angegebene Adresse geliefert.

Laut Artikel 3 der vorliegenden AVB hat die Lieferung an den Kunden innerhalb der maximalen, vom Verkäufer in der elektronischen Bestätigungspost der Bestellung des Kunden angegebenen Frist zu erfolgen.

Die Lieferfrist läuft ab dem Tag nach dem Bestelldatum im Falle einer Begleichung mittels Bankkarte, vorbehaltlich deren Annahme oder bei Erhalt des Schecks im Falle der Begleichung mittels Scheck. Im Falle einer Bestellung von Produkten mit verschiedenen Lieferfristen wird die Gesamtheit der Bestellung auf der Basis der längsten Frist geliefert.

In jedem Fall werden die Lieferungen innerhalb einer maximalen Frist von fünf (5) Werktagen ab Versand der Bestätigungs-E-Mail der Kundenbestellung im Mutterland Frankreich getätigt. Diese Frist beträgt maximal 10 Werktage für die Lieferungen außerhalb des Mutterlands Frankreich.

In Abwesenheit des Kunden zum Zeitpunkt der Lieferung ist es Sache des Kunden, die Produkte an der auf der Zustellungsmitteilung angegebenen Poststelle abzuholen.

Die Lieferungen erfolgen an allen Wochentagen, ausgenommen an Samstagen, Sonntagen und Feiertagen.

Der Kunde hat die Konformität der an die Gesellschaft Editions Roche d'Or angegebenen Auskünfte auf deren Richtigkeit zu prüfen. Diese kann nicht verantwortlich gemacht werden für allfällige Erfassungsfehler und für die Folgen in Bezug auf eine verzögerte oder irrtümliche Lieferung. In diesem Zusammenhang gehen sämtliche für den Wiederversand der Bestellung eingegangenen Auslagen vollumfänglich zu Lasten des Kunden.

Im Falle der Überschreitung des Lieferdatums um mehr als sieben (7) Tage bezogen auf die vereinbarte Frist und wenn diese Überschreitung nicht auf höhere Gewalt zurückzuführen ist, hat der Kunde die Möglichkeit, um die Annullierung seiner Bestellung und um die volle Rückerstattung der überwiesenen Beträge nachzusuchen, unter dem Vorbehalt, diese Beanstandung an die Gesellschaft FOYER DE LA ROCHE D'OR mittels eingeschriebenem Brief mit der an „Foyer de la Roche d'Or“ 25042 Besançon cedex (Frankreich) adressierten Empfangsbestätigung innerhalb 48 Stunden nach Ablauf der maximalen Lieferfrist zu richten.

Der Verkäufer leistet dem Kunden die Rückerstattung innerhalb der Frist von dreißig Tagen ab Annullierungsanweisung der Kundenbestellung.

Der Kunde ist angehalten, den Zustand der Verpackung bei der Lieferung zu prüfen und die Schäden der Gesellschaft Foyer de la Roche d'Or innerhalb einer Frist von 48 Stunden ab Empfangsdatum der Sendung zu melden. Zwecks dieser Meldung nimmt der Kunde mit dem Verkäufer über die Rubrik „Kontaktieren Sie uns“ Verbindung auf.

ARTIKEL 10 - LIEFERFEHLER – NICHTÜBEREINSTIMMUNG IN NATURA ODER IN QUALITÄT

Der Kunde ist angehalten, vor der Validierung seiner Bestellung zu überprüfen, dass die in seinem Warenkorb erscheinenden Produkte denjenigen seiner Wahl entsprechen. Ebenfalls hat er die Übereinstimmung seiner Bestellung mit der Bestätigungs-E-Mail zu prüfen, die ihm von der Gesellschaft Editions Roche d'Or gesandt wird. Indessen kann der Kunde, im Falle eines Lieferirrtums und/oder der Nichtübereinstimmung der Produkte in natura oder in Qualität mit den auf dem Bestellschein erscheinenden Angaben eine Reklamation abfassen, indem er mit dem Verkäufer über die Rubrik „Kontaktieren Sie uns“ Verbindung aufnimmt.

Im Falle eines fehlenden Produkts hat der Kunde zwingend die Unversehrtheit der Verpackung der erhaltenen Sendung aufzubewahren, bis der Verkäufer geantwortet hat.

Es kann keine Reklamation berücksichtigt werden, wenn das Produkt vom Kunden beschädigt oder gebraucht wurde.

Jedes umzutauschende oder rückzuvergütende Produkt ist innerhalb von 7 (sieben) Tagen nach Erhalt der Sendung an folgende Adresse, auf Kosten des Kunden, zu retournieren: „Foyer de la Roche d'Or“ 25042 BESANÇON cedex (Frankreich).

ARTIKEL 11 – WIDERRUFSRECHT

In Anwendung des Artikels L 121-20 des Verbrauchergesetzbuchs verfügt der Kunde über eine Rückzugsfrist von sieben (7) Kalendertagen, laufend ab Empfang der Bestellung, wobei ausdrücklich darauf hingewiesen wird, dass falls die Frist auf einen Samstag, Sonntag oder Feiertag oder auf einen bezahlten Feiertag trifft, sich diese auf den nächsten Werktag verlängert.

Der Verkäufer empfiehlt dem Kunden, die Rücksendung seiner Produkte in Colissimo zu tätigen, versehen mit einem Einschreiben oder einer Zusatzversicherung, die ihm gegebenenfalls die Entschädigung der Produkte in der Höhe ihres realen Handelswerts im Falle von Beraubung oder Verlust dieser Ware gewährleistet. In allen Fällen erfolgt die Rücksendung auf Gefahr des Kunden.

Jedwedes Produkt, das beschädigt oder unvollständig ist, wird weder zurückerstattet noch umgetauscht.

Das Widerrufsrecht wird ausgeübt, ohne dass ein Nachteil daraus erwächst. Einzig die Unkosten für die einwandfreie Rücksendung gehen zu Lasten des Kunden.

In allen Fällen gehen die Auslagen für eine Rücksendung zu Lasten des Kunden. In der Annahme der Ausübung des Widerrufsrechts hat der Kunde die Wahl

·       entweder die Rückerstattung der überwiesenen Beträge zu verlangen. Dem Kunden wird dann die Rückerstattung per Scheck geleistet. Der Scheck wird an Order lautend auf den Zahlenden ausgestellt und an die vom Kunden angegebene Adresse gesandt;

·       oder einen Umtausch im Betrag zu verlangen, der dem Preis der ursprünglich bestellten Produkte entspricht, die Versandspesen ausgenommen;

·       oder er kann verlangen, ein Guthaben mit einer Gültigkeit von einem Jahr zu erhalten (vom Datum der Erstellung des Guthabens an und per E-Mail bestätigt), im Betrag entsprechend den überwiesenen Beträgen.

Ausnahmsweise gehen die Auslagen für die Rücksendung nicht zu Lasten des Kunden, wenn Letzterer sein Widerrufsrecht ausübt infolge des Erhalts eines Ersatzprodukts gegenüber dem ursprünglich bestellten Produkt, aufgrund der Unverfügbarkeit des ursprünglich bestellten Produkts.

ARTIKEL 12 - PRODUKTEGARANTIE

Gemäß Artikel 4 des Dekrets Nr. 78-464 vom 24. März 1978 können die vorliegenden Bestimmungen dem Kunden die gesetzliche Gewährleistung nicht aberkennen, die den gewerbsmäßigen Verkäufer verpflichtet, diesen gegen sämtliche Folgen von verdeckten Mängeln der verkauften Sache zu schützen. Diese Klausel ist nur anwendbar im Rahmen einer vollständigen Erledigung der Bestellung.

Um diese Gewährleistung einzuleiten, hat der Kunde einen eingeschriebenen Brief samt Empfangsbestätigung zuhanden des Verkäufers an folgende Adresse zu richten: „Foyer de la Roche d'Or“, F-25042 BESANÇON cedex (Frankreich), unter Angabe der Art der Nichtübereinstimmung oder des verdeckten Mangels des Produkts, der Bestellreferenzen (Nummer, Datum) und der Kundennummer.

Es wird dann, nach Wahl des Kunden, die Rückerstattung des Preises des Produkts gegen dessen Rückgabe oder die Rückerstattung eines Teils des Produkts oder die Instandsetzung des Produkts oder dessen Austausch vorgenommen.

Der Kunde wird ausdrücklich darüber informiert, dass der Verkäufer nicht der Hersteller der im Rahmen der Website präsentierten Produkte ist, im Sinne des Gesetzes Nr. 98-389 vom 19. Mai 1998 und betreffend die Haftung für fehlerhafte Produkte.

ARTIKEL 13- HAFTUNG

Der Verkäufer ist gegenüber dem Kunden voll haftbar für die getreue Ausführung der Bestellung.

Der Verkäufer lehnt jedoch jegliche infolge Nichtausführung oder mangelhafter Ausführung seiner Verpflichtungen bedingte Haftung ab, die dem Kunden, einer unvorhersehbaren und unüberwindbaren Einwirkung eines Dritten oder einer höheren Gewalt anzurechnen wäre.

Insbesondere lehnt der Verkäufer jegliche Haftung für allfällige Störungen des Internets ab, die Fehlleistungen in der Verwaltung, der Verarbeitung, der Bewirtschaftung der Site, der Bestellungen nach sich gezogen hätten, und allgemeiner für jedwedes mit den Telekommunikationsnetzen, den Online-Rechnern, den Servern, den Internetprovidern, der Informatikausrüstung oder der Software verbundene Problem.

Der Verkäufer lehnt ebenfalls jegliche Haftung aufgrund des Inhalts der Internetsites ab, auf die die Site gegebenenfalls über Hypertext-Links umleiten würde.

Die Fotografien, die die vorgestellten Produkte veranschaulichen, sind nicht bindend. Folglich kann die Haftung des Verkäufers im Falle von Irrtum oder Auslassung in einer dieser Fotografien nicht belangt werden.

Die Haftung des Verkäufers kann nicht geltend gemacht werden, wenn sich die Nichtausführung des Online-Verkaufsvertrags aus einem Fall von höherer Gewalt oder aus einem Fehler des Kunden ergibt.

ARTIKEL 14 – NICHTVERZICHT

Die Tatsache, dass eine der Parteien sich nicht auf ein Versäumnis der Gegenpartei in Bezug auf irgendeine der angestrebten Verpflichtungen in den vorliegenden Allgemeinen Bedingungen beruft, kann für die Zukunft nicht als Verzicht auf die betreffende Verpflichtung oder als Berufung auf dieses Versäumnis interpretiert werden.

ARTIKEL 15- VEREINBARUNG ZUM NACHWEIS

Es ist ausdrücklich vereinbart, dass die Parteien untereinander auf elektronischem Weg kommunizieren können für die Belange der „Bedingungen“, unter der Bedingung, dass technische Sicherheitsmaßnahmen zur Wahrung der Vertraulichkeit der ausgetauschten Daten ergriffen werden.

Die Parteien vereinbaren, dass die untereinander ausgetauschten E-Mails den Gehalt ihres E-Mails-Verkehrs und gegebenenfalls ihrer Verpflichtungen, namentlich was die Übertragung und die Annahme von Bestellungen anbelangt, gültig beweisen, unter Ausschluss jedoch jeglicher abweichenden Sonderbedingung gegenüber der vorliegenden „Bedingungen“, die nur mittels eines unterzeichneten Schreibens in Papierform hervorgehen kann.

ARTIKEL 16 - TEILWEISE NICHTIGKEIT

Wenn eine oder mehrere Bestimmungen der vorliegenden „Bedingungen“ als unrechtmäßig oder nichtig beurteilt werden sollten, wird diese Nichtigkeit nicht die Nichtigkeit der übrigen Bestimmungen dieser „Bedingungen“ nach sich ziehen.

ARTIKEL 17 - ANWENDBARES RECHT UND STREITBEILEGUNG

Suche nach einer einvernehmlichen Lösung:

Im Falle eines Streits oder einer Beanstandung wird sich der Kunde vordringlich an den Verkäufer wenden, um eine einvernehmliche Lösung zu erlangen, wobei jedoch daran erinnert wird, dass die Suche nach einer einvernehmlichen Lösung die gesetzlichen oder vertraglichen Gewährleistungsfristen nicht unterbricht.

Streit mit einem Kunden, der die Produkte von einem anderen Land aus als Frankreich bestellt hat:

Die vorliegenden Allgemeinen Bedingungen unterliegen dem französischen Recht.

Im Falle eines Streits mit einem Kunden, der die Produkte unter Anwendung der vorliegenden „Bedingungen“ von einem anderen Land aus als Frankreich bestellt hat, unterliegt der Streit dem französischen Recht. Weiter können einzig die französischen Gerichte Recht sprechen. Dies gilt sowohl für die materiellen wie auch für die formellen Regelungen.

Kann keine einvernehmliche Lösung zwischen den Parteien gefunden werden, liegt die zuständige Gerichtsbarkeit einzig bei den Gerichten der Stadt Besançon (25000).

[Attention: la clause ci-après n'existe pas dans le texte-source ! Il concerne la précision comme quoi la langue française fait foi en cas de difficultés d'interprétation:]

Bei sprachlichen Interpretationsschwierigkeiten der vorliegenden Allgemeinen Bestimmungen ist der Text in französischer Sprache maßgebend.

ARTIKEL 18 - DATENSCHUTZ

Als kommerzielle Website sammelt die Gesellschaft Foyer de la Roche d'Or eine gewisse Anzahl Informationen. Die gesammelten Informationen sind Gegenstand einer elektronischen Verarbeitung zwecks Verarbeitung der Bestellungen.

Die automatisierte Verarbeitung der persönlichen Daten auf der Website www.rochedor.fr ist am 19. Mai 2009 bei der nationalen Kommission für Informatik und Freiheit (‚Commission Nationale de l'Informatique et des Libertés‘) unter der Nummer 1430332 angemeldet worden.

Gemäß Gesetz Informatik und Freiheit (‚Loi Informatique et Libertés‘) vom 6. Januar 1978 hat der Kunde das Recht auf Zugang, Berichtigung, Änderung und Löschung der ihn betreffenden Daten. Sie können dieses Recht ausüben, indem Sie uns ein an „Foyer de la Roche d'Or“, F-25042 BESANÇON cedex (Frankreich) adressiertes Schreiben richten.

Gemäß der geltenden Regelung muss Ihr Gesuch unterzeichnet sein, zusammen mit der Fotokopie eines mit Ihrer Unterschrift versehenen Personalausweises. Weiter muss Ihr Gesuch die Anschrift angeben, an welche die Antwort zu richten ist. Sodann wird Ihnen eine Antwort innerhalb einer Frist von 2 Monaten nach Erhalt des Gesuchs gesandt.

ARTIKEL 19 - GEISTIGES EIGENTUM

„Foyer de la Roche d'Or“ und „Editions Roche d'Or“ sind vom Verkäufer eingetragene Marken und dürfen weder abgedruckt noch in irgendeiner Art und Weise ohne dessen ausdrückliche Bewilligung genutzt werden.

Außerdem sind die gesamten auf dieser Website herausgegebenen Elemente wie Ton, Bild, Fotografien, Videos, Schriften, Animationen, Programme, Gestaltungsrichtlinien, Überwachungsprogramme, Datenbanken, Software durch die Bestimmungen des französischen Gesetzes über geistiges Eigentum (‚Code de la propriété intellectuelle‘) geschützt und gehören dem Verkäufer oder Dritten, welche deren Nutzung durch den Verkäufer innerhalb der Website bewilligt haben.

Der Kunde verbietet sich folglich, die Rechte am geistigen Eigentum betreffend dieser Elemente zu verletzen und namentlich diese zu reproduzieren, darzustellen, zu ändern, anzupassen, zu übersetzen, daraus einen qualitativ oder quantitativ substantiellen Teil zu entnehmen und/oder weiterzuverwenden, außer der für deren normale und konformen Nutzung notwendigen Unterlagen.

Der Verkäufer verbietet außerdem jegliches Anbringen eines Hypertext-Links auf der Website, den er vorgängig nicht bewilligt hat.

ARTIKEL 20 - PERSÖNLICHE DATEN

Die versandten Informationen sind zum ausschließlichen Gebrauch der Gesellschaft und Editions Roche d'Or bestimmt, welche Ihre Bestellungen, Ihre Informationsanfragen und Ihre Beanstandungen behandelt.

Sie haben das volle Recht zum Zugang, zur Änderung, zur Berichtigung und zur Beseitigung der Sie betreffenden persönlichen Angaben.

Um dieses Recht auszuüben, wenden Sie sich an:

Foyer de La Roche d'Or
F-25042 BESANÇON cedex

Wir informieren Sie beziehungsweise erinnern Sie daran, dass

·       das über das Internet übertragene Korrespondenz-Geheimnis nicht gewährleistet ist.

·       die elektronische Post auf einem elektronischen Datenträger für die Dauer aufbewahrt wird, um Ihnen unsererseits eine Antwort zu geben.